25. November - 22. März 2015 Linz

ART & FOOD SPECIAL

Kunstgenuss Essen - Von der Linzer Torte bis zur Bosna

Das Thema Essen scheint die Menschen immer mehr zu beschäftigen und einen höheren Stellenwert in der Gesellschaft einzunehmen. Es ist zwar eine Lebensnotwendigkeit, aber darüber hinaus verbindet es die Menschen auf elementarste Weise mit der Welt und vergegenwärtigt zeitgleich den Zyklus von Leben und Tod. Viel bewusster gehen die Leute mit dem Thema Essen um: wo kommt unsere Nahrung her und wie wird sie hergestellt? Im vergangenen Jahrzehnt ließen sich viele neue Strömungen erkennen, Raw Food, Bio oder Gluten frei – die meisten Lebensmittelhersteller haben sich schon längst an die neusten Trends angepasst.

Das NORDICO Stadtmuseum in Linz geht mit seiner aktuellen Ausstellung Kunstgenuss Essen - Von der Linzer Torte bis zur Bosna diesem fundamentalen Bestandteil der Gesellschaft auf den Grund. Denn das Essen war schon immer mehr als bloße Nahrungsaufnahme und gilt seit jeher als Manifestation kultureller Zugehörigkeit.

Die Ausstellung zeigt rund 100 Werke von 1900 bis heute; von Riesen-Erdäpfel als Skulptur, bis hin zur an die Wand gehängte Käse und Schokolade, einer Küche aus Draht als plastische Zeichnung, saftigen Früchten, üppigen Speiseresten und tanzenden Würsten. In dieser Ausstellung soll das Essen aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden und das gemeinsame Essen und Kochen wird, so scheint es, zu einer neuen Kunstform erhoben. Die Ausstellung bietet aber weit mehr als die virtuose malerische Wiedergabe von Essbarem, wie es zum Beispiel in Stillleben des 16. Jahrhunderts praktiziert wurde. Vielmehr folgt und präsentiert die Ausstellung seinen Besuchern die unterschiedlichen Strömungen in der Kunst, in der Essen und das künstlerische Schaffen Hand in Hand gehen. Seit den 1960er Jahren ist Essen nicht mehr nur Darstellungsgegenstand, sondern zum Kunstmittel erhoben worden; seine Verarbeitung und Bearbeitung wurde zum künstlerischen Prozess und seine Zubereitung zur Kunstaktion als solches erkoren.

Die hier vertretenen Künstlerinnen und Künstler haben dabei ihren ganz eigenen Ansatz, dass Thema Essen mit ihrer Kunst zu verbinden. Dieter Roth verdeutlicht beispielsweise das Prozesshafte allen Seins, indem er Essbares der Verwesung und Zersetzung für den Betrachter preisgibt. Aktuell beschäftigen sich viele zeitgenössische Künstler mit der zunehmenden Entfremdung der Menschen vom Ursprung seiner Nahrungsressourcen. Genmanipuliertes Saatgut etwa, ist das Thema der Arbeit von Lisl Ponger während Maria Bichler und Angelika Windegger mit ihrem gigantisch vergrößerten Popcorn auf den Wandel von Essen als elementares Grundbedürfnis zum Spaßfaktor einer Freizeitkultur aufmerksam machen.

Die Ausstellung Kunstgenuss Essen offenbart seinen Besuchern eine immense Bandbreite an künstlerischen Schaffen, in der die Beteiligten mit unterschiedlichen Mitteln versuchen, die Relevanz der Grundsubstanz Nahrung und ihren Einfluss auf Kunst und Kultur zu verdeutlichen. Bis zum 22. März 2015 wird die Ausstellung im NORDICO Stadtmuseum in Linz noch für alle interessierten Besucher offen stehen. 

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...