21. - 23. November 2014 Frauenmuseum Bonn

„FRAUEN KAUFT KUNST VON FRAUEN!“

Kunstmesse mit 100 Künstlerinnen

Bei der diesjährigen Verkaufsmesse im Bonner Frauenmuseum werden vom 21. bis 23. November auf insgesamt 3000 Quadratmetern neue und innovative Werke von renommierten Künstlerinnen und jungen Nachwuchskünstlerinnen vorgestellt. Die Messe, die in diesem Jahr zum 24. Mal stattfindet und sich bereits zu einer festen Größe in der Kunstszene etabliert hat, bietet mit sowohl malerischen und fotografischen Arbeiten als auch Videoarbeiten und Installationen einen anschaulichen Überblick über die aktuelle weibliche Kunstszene in Deutschland und Europa.

Vertreten sind rund 100 Künstlerinnen und Galerien bzw. Gruppen, die für eine persönliche Beratung vor Ort zur Verfügung stehen und deren Werke allesamt käuflich erworben werden können. Die Messe zeichnet sich insbesondere durch den direkten Kontakt zu den Künstlerinnen aus, deren Nähe das Publikum in jedem Jahr aufs Neue zu schätzen weiß.

Immer mehr junge talentierte Künstlerinnen nehmen die Chance wahr, ihre Werke auf der Messe vorzustellen, an der sie außerdem zu einem recht günstigen Preis teilnehmen können. Unter ihnen ist auch die erst 15-jährige Luca Marie Reinsch, deren Werke wie klassische Renaissance- oder Barock-Gemälde anmuten.

Angesichts des zum Teil stark abgehobenen Kunstmarktes appelliert die Direktorin des Frauenmuseums, Marianne Pitzen, dann auch mit den Worten „Frauen kauft Kunst von Frauen!“ vor allem an das weibliche Publikum und erinnert daran, dass laut einer internationalen Statistik über die bestverdienenden Künstler nur 16 Frauen über der Millionengrenze liegen, während es bei den männlichen Künstlern fast 200 sind.

Begleitet wird die Messe auch in diesem Jahr wieder durch ein vielfältiges Rahmenprogramm, das von klassischer musikalischer Begleitung und Kinderatelier bis hin zu Performances und Preisverleihungen reicht. Die Kunstmesse im Frauenmuseum ist daher nicht nur Verkaufsmesse, sondern zugleich auch Art-Event und Ausstellung. Am Abend der Messeeröffnung findet zunächst die Preisverleihung des Valentine-Rothe-Preises statt, der jedes Jahr an herausragende junge Künstlerinnen unter 35 Jahren verliehen wird. Ein weiteres Highlight ist die Verleihung des Publikumspreises am Ende des Messewochenendes, bei dem die Besucher eine der teilnehmenden Künstlerinnen als Preisträgerin auswählen dürfen.

Die Messe startet am Freitag, den 21. November, um 14 Uhr und kann bis zum Sonntag, den 23. November, um 18 Uhr von allen Kunstinteressierten besichtigt werden.

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...