23. März - 23. April 2017 Galerie les Montparnos

LE SAUVAGE EST UN CIEL

Voluptée d'altitude, 2010, acrylique sur papier, 16 x 24 cm
Bois de Maumusson, 2014, acrylique sur papier, 24,5 x 24,5 cm
Passet sous la neige, 2012, acrylique sur papier, 12,5 x 19,5 cm
Racines - Carol, 2012, acrylique sur papier, 76,5 x 56,5 cm

Himmlische Wildnis

Was sagen Worte über die Landschaft aus, über ihre unaussprechbaren Farben? Vom stummen Motiv zum weißen Papier versucht der Maler, seine Gedanken in Bilder zu übersetzen.

Noch gibt sich nichts zu erkennen. Da ist nur das Unbekannte, das sich verweigert. Bleibt nur abzuwarten, bis etwas geschieht. Doch wie wird das Papier erscheinen? Welche Türen öffnet uns die Landschaft?

Diese Neugier beständig schürend, blickt der Maler hinter das Verborgene. Er setzt die Natur auf den Prüfstein, fragt nach ihrem unendlichen Angebot; er nimmt ihre kontemplativen Konturen an. Doch was soll auf Papier kommen, wenn es unmöglich ist, alle Ideen zu verwirklichen?

Vielleicht geht es darum, auf gut Glück ein Bild einzufangen, das ebenso lebendig ist wie eine Synthese? Man muss an die Substanz gehen, selbst an die Substanz dessen, was bereits zu Papier gebracht wurde und vor Augen ist.

Die Farben sind von einer Melodie begleitet und bilden von Note zu Note eine eigensinnige Atmosphäre, die sich auf das Papier niederlässt; es ist die Atmosphäre des geheimen Rhythmus der Töne. Plötzlich erscheint Licht, erleuchtet die Dämmerung; eine verstohlene Helligkeit.

Doch wie kommt es zustande, dieses mysteriöse Rendezvous? Die Begegnung zwischen dem Maler und einer Welt, die oft kaum wahrnehmbar zu uns spricht? Auf einer künstlerischen Reise erkundet der Maler Dinge, die niemand zuvor je gesehen hat.

Seine Werke rufen vertraute Gefühle hervor, eine Intimität, die alle und doch niemanden anzusprechen scheint. In der unbändigen Wildnis der Natur erkundet der Künstler die Tiefen menschlicher Regungen.

Die Frühlingsausstellung "Le sauvage est un ciel" (dt: Himmlische Wildnis) mit Bildern des Künstlers Jean-Noël Selve findet vom 23. März bis zum 23. Mai 2017 in der Galerie les Montparnos in Paris statt. 

Übersetzt von Lena Guhl nach dem französischen Original von Mathyeu Le Bal, Kurator der Galerie Les Monparnos.

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...