01. Januar - 31. Dezember 2015 Mons

MONS: KUNST UND PERFORMANCE 2.0

Wo Kartographie und Kunst aufeinandertreffen

Das digitale Kunstprojekt Mons Street reView mutet nur auf den ersten Blick an wie der bekannte Onlinedienst Google Street View: in 360-Grad-Ansicht werden Panoramabilder aus der Straßenperspektive dargestellt. Der User kann virtuell durch das malerischer Städtchen Mons flanieren und sich Straßen, Häuser, Plätze und Sehenswürdigkeiten betrachten. Doch anders als beim großen Bruder sind die Passanten bei Mons Street reView nicht verpixelt und unkenntlich gemacht, sondern sie avancieren zu den Protagonisten der Bilder und ihrer Stadt. Denn es sind die Bewohner von Mons, die in unterschiedlichen skurrilen, komischen, surreal und kreativen Posen in der Straßen zu sehen sind.

Verantwortlich für diese außergewöhnliche Stadttour zeigt sich das Künstlerkollektiv X/tnt, welches aus den französische Künstlern Antonia Taddei und Ludovic Nobileau besteht. Für ihr Projekt haben sie das gesamte Stadtzentrum kartographieren lassen und sind im Sommer und Herbst 2014 mit Auto, auf dessen Dach einer 360-Grad-Kamera montiert war, durch die Straßen der Stadt gefahren.  

Innovativ und außergewöhnlich verbindet das Künstlerduo das digitale Zeitalter mit der Geschichte der Stadt und der Menschen, die in ihr leben. Mal sind es die Namen der Straßen, die zu den Darstellungen inspirierten. In der Rue de la Peone Perdue beispielsweise, der Straße der vergeblichen Mühe, sucht eine Mann in Boxershort seine Hose. Eine Frau sucht ein Brot, eine andere gar ihren Mann. Dann wieder ist es die Historie, welche die Szenerie bestimmt. So steht ein Mann im Anzug mit rußgeschwärztem Gesicht und einem Helm auf dem Kopf in einem geöffneten Gulli, denn in Mons befindet sich die größte und älteste Feuersteinmine Europas, die 2000 zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde.

Es gibt wahrlich viel zu erkunden in den  (digitalen) Straßen von Mons und bis zum 31. Dezember 2015 kann User unter http://streetreview.eu die Stadt noch online durchstreifen.

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...