30. September - 02. Oktober 2016 London

#TRIBE16 INTERNATIONAL ART FESTIVAL

Benjamin Golding, Skulptur aus Karton, Courtesy Chrom-Art
James Tarry, 1969 - It's The Real Thing, Courtesy Chrom-Art
Josh Bowe, Social Empiricism, Courtesy Chrom-Art
Fei Alexeli, Space Tea, Courtesy Chrom-Art

City Tribes und Identität in der urbanen Welt

Nach dem großen Erfolg der letztjährigen Ausgabe #TRIBE15 lädt Chrom-Art in diesem Jahr zum zweiten Mal Kunstliebhaber und Künstler nach London ein. Mit der Veranstaltung fördert die gemeinnützige Organisation aufstrebende Künstler und bietet ihnen eine Plattform. Chrom-Art will Kunstliebhaber zur Kunst bringen und dabei die Künstler bei ihrer Arbeit direkt unterstützen und ihnen helfen, ihre Werke einem breiten Publikum zugänglich zu machen und zu verkaufen.

Über 120 internationale Künstler stellen ihre Werke bei #TRIBE16 aus, einem bunten, multikulturellen Festival, das neben zeitgenössischer Kunst auch Musik-, Tanz- und Performanceveranstaltungen bietet. #TRIBE16 zeigt vielfältige Kunstformen, von 2D Kunstwerken über Skulpturen, Tanzdarbietungen und Graffiti bis zu Videoinstallationen und Performanceauftritten. Ein spektakuläres ehemaliges Lagerhaus im Viktorianischen Stil mitten im Herzen Londons bietet den perfekten Rahmen, auf 3 Stockwerken werden hier in 5 verschiedenen Themenbereichen utopische Räume kreiert, in denen die Besucher die Grenzen der Wahrnehmung ausloten und verschiedenste menschliche Interaktionen möglich werden.

Die teilnehmenden Künstler legen Wert darauf, mit dem Publikum zu interagieren und es aus der Rolle des bloßen Betrachters herauszuholen. Dabei sollen vielfältige Begegnungen entstehen und ein lebendiger Austausch zwischen Künstlern und Festivalbesuchern stattfinden. #TRIBE versucht geografische Grenzen und kulturelle Barrieren zu überwinden und so ein besonderes Zusammengehörigkeits-gefühl zu schaffen.

Ein besonderes Highlight des Festivals ist die atemberaubende Installation ‚The Storm‘ des mehrfach preisgekrönten Kollektivs Ithaca Audio , eine audio-reaktive Simulation einer  riesigen Gewitterwolke aus 6.000 LEDs. Fast fünf Meter hoch türmt sich die Wolke auf, in ihrem Inneren zucken grelle Blitze und vermitteln dem Besucher den Eindruck im Auge des Sturms zu stehen.

Neben Ausstellungen internationaler Künstler finden Verkaufsveranstaltungen statt, außerdem präsentieren sechs renommierte Straßenkünstler (Amara por Dios, Annatomix, Sr.X, DALOPO, Marc Craig and Otto Schade) sowie das Street Art Kollektiv Tenbomb ihre neuesten Kreationen. In einem eigens eingerichteten Kinoraum wird Chrom-Art zudem eine Auswahl an Kurzfilmen von Künstlern aus der ganzen Welt zeigen.

Das Festival läuft vom 30. September bis zum 2. Oktober 2016, der Eintritt ist frei.

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...