Das art-scene.tv Kunst Magazin

Wir halten Sie über die aktuellen Kunst-Nachrichten auf dem Laufenden! Lesen Sie online und kostenlos News, Stories und Reportagen zu Museen, Künstlern, Galerien, Auktionshäusern und Kunstausstellungen.

Top-News
4. Januar 2020

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 2

Viviane Sassen begeistert seit Jahren die Modefotowelt. Auch sie arbeitet in erster Linie mit dem menschlichen Körper, etwa indem...


weiter

Top-News
31. Dezember 2019

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 1

Performance ist eine eigenständige Kunstform, und die Fotografie ist ihr ständiger Begleiter. In dieser Gruppenausstellung werden...


weiter

  |  25. Juni 2014

PROMI-PHANTASMEN

Fotokünstlerin Alison Jackson in Frankfurt

Die Queen liest mit heruntergezogenem Höschen auf dem Klo Zeitung. Das Bild wirkt nur kurz wie ein intimes Foto im Paparazzi-Stil.  Na klar, ist die Queen nicht echt! Trotzdem wirkt es komisch, dass auch das Leben von Berühmtheiten meist banal ist. Nebenbei macht es Spaß sich vorzustellen, es wäre doch die echte Königin Elisabeth II.  Abgesehen hat es die Fotokünstlerin Alison Jackson auf die weltweite Promi-Besessenheit:  „In meinen Arbeiten geht es darum, dass wir diese Menschen auf intime Weise zu kennen meinen. In Wirklichkeit aber kennen wir nur Bilder von ihnen und Geschichten, die ausgedacht und konstruiert sein können: von Agenten, den Medien oder den Prominenten selbst“, erklärt die 44-jährige Künstlerin in einem aktuellen SPIEGEL-Interview.

Die britische Fotografin und Videokünstlerin Alison Jackson inszeniert mit Doppelgängern vermeintlich intime Situationen von Prominenten. Eines ihrer bekanntesten Fotos zeigt George W. Bush bei einer Schießübung, bei der Porträts von Wladimir Putin und Hillary Clinton als Zielscheiben dienen. Bill Gates bedient auf einem anderen bekannten Bild einen Apple-PC und die Beckhams sind allein zu Haus: Victoria in High Heels mit aufreizender Pose am Spülbecken und David im weißen Slip mit einem Blech voller Fischstäbchen.

Während ihres Bildhauer-Studiums am Londoner Chelsea College of Art hat sich Alison Jackson bereits mit der Frage beschäftigt, wie Fotos Menschen in Objekte verwandeln. Aber erst der tragische Tod von Lady Di im Jahr 1997 bringt sie auf ihre Double-Idee. Mit Doppelgängern produziert die britische Fotografin ein Bild von Diana, ihrem Liebhaber Dodi und einem Baby. Denn viele Menschen fragen sich damals, ob Lady Di nicht schwanger war.

Fiktionale Fotos von Alison Jackson sind im Rahmen der Frankfurter Ausstellung „Paparazzi! Fotografen, Stars und Künstler“ in der Schirn Kunsthalle vom 27. Juni bis 12. Oktober zu sehen.

 

Mehr zur Ausstellung der Frankfurter Schirn Kunsthalle in unseren EVENTS.

Zurück zur Übersicht
Top-News
8. Oktober 2019

Affordable Art Fair Hamburg

Im Jahr 1999 war die Kunstwelt bestimmt von Expertenmessen, traditionellen Auktionshäusern und White Cube-Galerien. Wer Kunst...


weiter

Top-News
7. Oktober 2019

Olafur Eliasson: In real life

Olafur Eliasson (b. 1967) grew up in Iceland and Denmark. In 1995 he founded Studio Olafur Eliasson in Berlin, which today...


weiter

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...