Das art-scene.tv Kunst Magazin

Wir halten Sie über die aktuellen Kunst-Nachrichten auf dem Laufenden! Lesen Sie online und kostenlos News, Stories und Reportagen zu Museen, Künstlern, Galerien, Auktionshäusern und Kunstausstellungen.

Top-News
4. Januar 2020

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 2

Viviane Sassen begeistert seit Jahren die Modefotowelt. Auch sie arbeitet in erster Linie mit dem menschlichen Körper, etwa indem...


weiter

Top-News
31. Dezember 2019

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 1

Performance ist eine eigenständige Kunstform, und die Fotografie ist ihr ständiger Begleiter. In dieser Gruppenausstellung werden...


weiter

  |  23. Januar 2015

ART & FOOD SPECIAL

Kunst in Restaurants

Die Verbindung zwischen Essen und Kunst ist sicherlich nicht neu. Schon früher galten viele Restaurants und Cafés als Treffpunkte für Künstler für den kreativen Austausch. Oftmals beglichen diese Künstler ihre Rechnungen in den Gaststätten mit eines ihrer Werke, wodurch Wirte sich mit der Zeit eine beachtliche Kunstsammlung angeeignet haben.

Auch heute noch widmen sich einige ausgewählte Gastronomen nicht nur kulinarischen Köstlichkeiten, sondern auch dem künstlerischen Schaffen. Es gibt zahlreiche Gastwirte, die noch recht unbekannten Künstlern die Möglichkeit bieten, ihre Werke in den Räumlichkeiten ihrer Gastronomie aufzuhängen. Ausgewählte Gastronomen gehen allerdings noch weiter mit der fruchtbaren Verbindung von Kunst und Speisen. Restaurants wie beispielsweise das Sushi Samba lassen sich ihre kompletten Lokalitäten rund um die Welt von Street Art Künstlern gestalten. Die Betreiber bieten von New York über Miami bis nach London eine Fusion aus japanischer, brasilianischer und peruanischer Küche an. In dem kreativen Ambiente können sich die hier speisenden Gäste auch an den Street Art Werken des Restaurants erfreuen.

Ein weiteres Beispiel ist das 2012 eröffnete Restaurant Tramshed in England. Ein speziell für die Räumlichkeiten in Auftrag gegebenes Werk des Künstlers Damien Hirst befindet sich im Mittelpunkt des Restaurants und zieht alle Blicke auf sich: eine in Formaldehyd eingetauchte Kuh mit einem Huhn auf ihrem RückenahHhhhnnn. Der britische Konzeptkünstler Hirst – bekannt geworden durch seine provozierenden Plastiken zum Thema Leben und Tod – fasst mit seiner Installation auch gleich das Speiseangebot von Tramshed zusammen. Bekannt ist das Restaurant nämlich vor allen Dingen für seine gegrillten Hähnchen und Steaks.

Auch in Deutschland arbeiten immer mehr Leute an der Schnittstelle zwischen Kunst und Gastronomie. Das Zagreus Projekt in Berlin organisiert mehrere Ausstellungen im Jahr, die sich dem übergeordneten Thema ‚Essen‘ gewidmet haben. Ulrich Krauss – Galerist und gleichzeitig auch Koch – lädt in einem Zyklus von zwei Monaten verschiedene Künstler und Künstlerinnen zu sich ein, mit denen er in Kooperation verschiedenste Möglichkeiten der Essenszubereitung, der Präsentation und der Raumgestaltung erarbeitet. Besucher erleben hier vom Eintreffen bis zum Verlassen der Räume einen speziell gestalteten Durchlauf, in dem sie sowohl eine außergewöhnliche künstlerische Installation als auch köstliche Speisen genießen können.   

Tatsächlich erscheint die Präsentation von Kunstwerken in Restaurants und Gaststätten prädestiniert zu sein. Hier treffen sich die Menschen mit ihren Freunden und Familien, genießen kulinarische Köstlichkeiten, unterhalten sich und verbringen in der Regel mehrere Stunden beisammen. Im Gegensatz zu Galerien und Museen, in denen die meisten Besucher höchsten ein paar Minuten vor einem Kunstwerk verweilen, können die Menschen hier in entspannter Atmosphäre und mit Muße die Kunst genießen und sich gleichzeitig eine Gaumenfreude bereiten lassen. Eine doch sehr angenehme Abwechslung zu dem sonst so strengen Ess- und Trinkverbot in den meisten Kunstausstellungen.

Zurück zur Übersicht
Top-News
8. Oktober 2019

Affordable Art Fair Hamburg

Im Jahr 1999 war die Kunstwelt bestimmt von Expertenmessen, traditionellen Auktionshäusern und White Cube-Galerien. Wer Kunst...


weiter

Top-News
7. Oktober 2019

Olafur Eliasson: In real life

Olafur Eliasson (b. 1967) grew up in Iceland and Denmark. In 1995 he founded Studio Olafur Eliasson in Berlin, which today...


weiter

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...