28. Juni - 04. Juli 2017

MASTERPIECE LONDON

Lucian Freud, Annie, c. 1960. canvas 10 x 8½ in (25.5 x 22.2 cm). Signed and dated. © Masterpiece London
Grandfather clock designed by Jens Jacob Bregnö, Denmark. 1927. Various woods, brass and painted finish. H: 212 cm/ 6' 11 1/2'' Cabinet designed by Jens Jacob Bregnö and painted by Poul Jörgensen. The cabinet was made by Thomas Georg Madsen and the mechanism by Jens Olsen. © Masterpiece London
Painted paper collages and inks. Stamp of Andy Warhol's foundation for Visual Arts Inc on rear. Unique piece, dimensions: cm 94,5 x 108. Certificate of authenticity. © Masterpiece London
Steinitz at Masterpiece London 2015. © Masterpiece London
Cartier. A gem-set, enamel and mother-of-pearl gold minaudière, c.1925. © Masterpiece London

Messe präsentiert große Bandbreite an Meisterwerken

Die diesjährige Ausgabe der Masterpiece London, die von der Royal Bank of Canada unterstützt wird, findet vom 29. Juni bis zum 5. Juli im Royal Hospital Chelsea statt. In den vergangenen sieben Jahren etablierte sich die Messe als eine der führenden internationalen Kunstmessen und begeistert jährlich etwa 40.000 Besucher.

Zum Verkauf angeboten werden Meisterwerke aus einer Vielfalt an Kunstgenres, darunter impressionistische, moderne, Nachkriegs- und zeitgenössische Kunst, meisterhafte Malereien aus dem 15. und 18. Jahrhundert, modernes und zeitgenössisches Design, dekorative Kunst, Möbel, Fotografie, ethnografische Kunst und Volkskunst, Antiquitäten, Keramiken, Silberkunst, seltene literarische Werke und Schmuck.

In diesem Jahr führt Masterpiece London die speziell für die Messe entwickelte Ausstellung MASTERPIECE PRESENTS ein. In der diesjährigen Ausgabe präsentiert Masterpiece London eine groß angelegte, standortspezifische Installation von Künstler Iván Navarro, die von der New York Paul Kasmin Gallery in Auftrag gegeben wurde.

Internationale Galerien präsentieren in London auch in diesem Jahr Werke von großer künstlerischer Tiefe, die ein weites Kunst-und Designspektrum aufweisen. Neue Aussteller wie Holland-Hibbert, Stoppenbach & Delestre, Vertes und Paul Kasmin Gallery bereichern die beachtliche Auswahl an Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts.

Die Galerien Robin Katz Fine Art, Osborne Samuel, Piano Nobile und Christopher Kingzett tragen zur starken Präsenz moderner britischer Kunst bei und zeigen Arbeiten von Künstlern wie Henry Moore, Howard Hodgkin, Bridget Riley und Barbara Hepworth. Italienische Meister wie Alberto Burri, Paolo Scheggi, Enrico Pistoletto und Lucio Fontana werden von den Galerien Mazzoleni, M & L Fine Art, Tornabuoni Art, Cortesi Gallery und Repetto Gallery vertreten.

Impressionistische, surrealistische und expressionistische Werke werden von den Galerien Mayoral, Bailly Galelry, Ludorff und Trinity House Paintings angeboten. Meistergemälde aus dem 15.-18. Jahrhundert und eine Auswahl an britischen Gemälden werden in diesem Jahr von den Galerien De Jonckheere, Galerie G. Sarti und Derek Johns vorgestellt.

Zusätzlich bietet die Messe Kunstsammlern die Möglichkeit, Papierwerke von renommierten Künstlern wie Pablo Picasso, David Hockney, Roy Lichtenstein und Andy Warhol zu erwerben. Diese sind bei den Galerien Sims Reed Gallery, Lyndsey Ingram, Long-Sharp Gallery, William Weston Gallery und Offer Waterman & Co erhältlich.

Den Ethos einer Mischkollektion widerspiegelnd präsentieren die Galerien Safani Gallery Inc und Geoffrey Diner Gallery an einem gemeinsamen Stand eine Zusammenstellung aus antiken Antiquitäten (ägyptisch, römisch, griechisch) sowie zeitgenössisches und einzigartiges Design aus dem 20. Jahrhundert und.

Seltene Silberarbeiten sind bei den Galerien Koopman Rare Art, N&I Franklin und The Silver Fund zu besichtigen; antike Werke aus Asien können bei den Galerien Gregg Baker, Amir Mohtashemi und David Aaron erworben werden, die zudem eine Auswahl an klassischen Antiquitäten ausstellen.

Erlesene Möbelstücke und dekorative Kunst vom 17. Jahrhunderts bis heute können unter anderen bei den Galerien Perrin, Steinitz und Alessandra di Castro erworben werden, während modernes und zeitgenössisches Design bei Ausstellern wie Based Upon, Modernity Stockholm und jean David Botella zur Verfügung steht.

Auch Schmucksammler kommen bei der Messe nicht zu kurz: aufwendig gefertigte, zeitgenössische Schmuckstücke können bei den Galerien Wallace Chan, Vab Cleef & Arpels, Boghossían und Hemmerle erworben werden. Eine Auswahl an antikem Schmuck, mit Schmuckstücken von Cartier, Boucheron, JAR und Fabergé sind bei den Ausstellern Wartski, Symbolic & Chase, Verdura, Hancocks und S.J. Phillips zu finden.

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...