18. - 21. Januar 2018

OUTSIDER ART FAIR

Shinichi Sawada. Untitled-1. Ceramic. 37x16x18cm. Courtesy Jennifer Lauren. © outsider art fair
Plains Indian Basket (Iowa State Penitentiary). 1930s. Courtesy of Norman Brosterman. © outsider art fair
Jordan Maclachlan. Bull Market (Subway series). 2010. terra-cotta and oil paint. Courtesy of Marion Harris Gallery. © outsider art fair
Eugene Von Bruenchenhein. Untitled # 366. 1955. 16.5 x 15 inches. Courtesy of Carl Hammer Gallery. © outsider art fair

New Yorker Messe kündigt 26. Ausgabe an

Die 26. Ausgabe der Outsider Art Fair (OAF) -  das erste Event für autodidaktische Kunst, Art Brut und Outsider Art - findet vom 18. bis zum 21. Januar 2018 im Metropolitan Pavilion statt. Die Messe hat 63 Galerien zu Gast, die 35 Städte aus 7 Ländern repräsentieren, darunter 10 Erstaussteller.

Die New Yorker Messe betont auch in diesem Jahr die globale Reichweite ihrer geladenen Künstler und Kunsthändlern und präsentiert eine Vielfalt an Kunst, darunter Votivskulpturen, die typisch für Brasiliens afro-indigene-europäische Kultur sind und von Mariposa Unusual Art präsentiert werden und eine Sammlung an Werken von autodidaktischen Künstlern aus Afrika, Lateinamerika und der Karibik, präsentiert von Indigo Arts.

Die Aussteller Korea Art Brut und Beijing’s Almost Art Project geben bei der OAF ihr Debüt. So auch der Aussteller Antillean, der Werke von drei jamaikanischen Künstlern präsentiert, die gefundenes Material für ihre Werke nutzten, um an das Dorfleben zu erinnern.

Zeichnungen der neuseeländischen Künstlerin Te Kahurangi King sind Thema der Einzelausstellung, die von Chris Byrne vorgestellt wird. Die sensationellen Keramikskulpturen von Shinichi Sawada, repräsentiert von der Jennifer Lauern Gallery, werden zum ersten Mal bei der Messe ausgestellt.

Die Messe heißt in diesem Jahr einige neue und dynamische Präsentationen willkommen, darunter Ledger-Zeichnungen der Prärieindianer aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert am Stand der Donald Ellis Gallery, Norman Brostermans handbemalte Körbe, die Prärieindianer-Häftlingen gewidmet sind, sowie eine Reihe an Miniatur-Terrakotta-Figuren des kanadischen Künstlers Jordan Maclachlan am Stand von Marion Harris.

Auch in dieser Ausgabe bietet die Messe den Besuchern die Möglichkeit, Werke international gefeierter Künstler wie Eugene von Bruenchenhein, Minnie Evans, Bill Traylor, Martin Ramirez und Thornton Dial zu betrachten.

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...