26. - 28. Januar 2017

PHOTOFAIRS PHOTOFAIRS | San Francisco San Francisco

Erste Ausgabe der Fotokunstmesse in den USA

Der Organisator der weltbekannten Fotokunstmesse PHOTOFAIRS, die "World Photography Organisation" hat das Programm für die erste Ausgabe in den Vereinigten Staaten, in San Francisco, bekannt gegeben. Die dritte PHOTOFAIRS-Messe in Schanghai 2016 hatte zuletzt alle Besucher- und Verkaufsrekorde gebrochen. Nun läuft also vom 27. bis zum 26. Januar die erste PHOTOFAIRS in San Francisco, mit Arbeiten internationaler Künstler, von denen viele das erste Mal an der US-Westküste zu Gast sind. 34 Galerien aus 14 Ländern und insgesamt 22 Städten weltweit stellen aus.

Die Messe wirft ein besonderes Schlaglicht auf junge Talente aus der "Bay Area" und zollt damit auch der langen Geschichte der Fotokunst in der Region Tribut, in der San Francisco seit jeher eine wichtige Rolle als Metropole der Fotografie spielt. In den weitläufigen und stilvoll gestalteten Ausstellungsräumen sind über 300 Werke US-amerikanischer und internationaler Galerien zum Verkauf ausgestellt.

Die Messe präsentiert eine bunte Mischung an Arbeiten, die vor allem aktuelle Trends in zeitgenössischer Fotokunst widerspiegeln, daneben sind handverlesene Vintagefotografien zu sehen. Besucher erwartet eine Vielzahl unterschiedlichster Stände und Messebereiche, die dazu einladen, sich eingehend mit dem Medium Fotografie auseinanderzusetzen. Zwei große Installationen von den Künstlerkollektiven Random International (Pace Gallery, Palo Alto) und Phenomena (Easting, Dubai), Paneldiskussionen, Vorträge und Talkrunden sowie Einzelausstellungen – in San Francisco  kommen Liebhaber zeitgenössischer Fotokunst voll auf ihre Kosten.

Das öffentliche Programm der PHOTOFAIRS umfasst außerdem mehrere Sonderausstellungen. In "Insights: Neue Ansätze in der Fotografie seit 2000" werden einzigartige, teils unbearbeitete Aufnahmen privat zum Verkauf geboten. "Staged" ist eine neue Initiative der Messe, die der Verbindung zwischen Fotografie und anderen Formen der Kunst anhand von Werken besonders relevanter zeitgenössischer Künstler nachgeht.

Außerdem sind viele Künstler selbst vor Ort, diesen Austausch zwischen Besuchern und Fotografen zu fördern ist ein wesentliches Anliegen der Messe. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, an Diskussionen teilzunehmen, Frage zu stellen und im Bereich "Conversations" in den direkten Dialog zu treten.

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...