01. März - 05. Februar 2017

VOLTA NY

Messe für zeitgenössische Kunst eröffnet Jubiläumsausgabe

Die VOLTA NY öffnet zum zehnten Mal auf dem PIER 90 in New York ihre Tore. Sie findet im Rahmen der Armory Arts Week, vom 1. - 5. März 2017 statt.

Die Messe widmet sich Projekten von Einzelkünstlern und ist die amerikanische Version der originalen Baseler VOLTA Show. Diese wurde 2005 von drei Kunsthändlern als Messe "von Galerien, für Galerien" gegründet.

Ihre Mission ist es ein globales Bewusstsein der Kunstwelt zu fördern. Dies tut sie in diesem Jahr, indem sie Werke aus 96 Galerien und Künstlerinitiativen von fünf Kontinenten und aus 47 Städten am PIER 90 zu einer Ausstellung vereint. Diese präsentiert eine dynamische und  frische Auswahl von innovativen zeitgenössischen Künstlern aus 39 verschiedenen Ländern.

Die Bewerbung zu der Messe, die lediglich mit einer Einladung zu besichtigen ist, wurde auf ihr zehnjähriges Jubiläum abgestimmt und spiegelt VOLTAs Identifikation mit gewagten und hervorstechenden Themen und der daraus resultierenden Verpflichtung zu mutigen Vorschlägen von Galerien aus der ganzen Welt wieder.

VOLTA begrüßt die, durch das Team auf seiner Reise im letzten Jahr neu eingeladenen Galerien, sowie die weiteren 36 Galerien, die dieses Jahr zum ersten Mal auf der Messe ausstellen. Diese Galerien werden kombiniert mit einer internationalen Spanne an wiederkehrenden Ausstellern, unter anderem 15 VOLTA "Veteranen", die seit den ersten Jahren in New York dabei sind.

Weitere Programme der VOLTA NY 2017 beinhalten "Your Body Is a Battleground", die zweite Wiederholung der Curated Section. Diese wurde 2016 zum ersten Mal unter großem Beifall eröffnet. Ein Kurator wählt eine Gruppe von Künstlern nach einem, in ihren Werken auftretenden gemeinsamen Thema aus.

Die Künstler installieren ihr Gruppenprojekt an freistehenden museumsähnlichen Wänden, die als unabhängige Ausstellung innerhalb der Messe existieren. Die diesjährige Edition dreht sich um Künstler, die sich mit Identitätspolitik, Archivierung und Interventionismus beschäftigen.

Des Weiteren beinhaltet die Messe die zweite Edition der "Video Wall", einem täglichen Ablauf von einkanaligen Videos auf einer neun Meter langen Wand am Eingang. Diese ist den Künstlern gewidmet, deren Werke auf der Messe, sowie der Curated Section vorgestellt werden.

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...