07. - 11. März 2018

VOLTA NY

Jen Mann. You and Me. 2017. Oil on canvas, 60 x 90 in. Presented by Duran Mashaal, Montréal. © VOLTA NY
Judy Pfaff. Makawao. 2011. Paper, wood, ink, artificial flowers, 82 x 70 x 12 in.
Presented by Accola Griefen Fine Art, Brooklyn. © VOLTA NY

New Yorker Kunstmesse kündigt elfte Ausgabe an

Die VOLTA NY kehrt vom 7. bis 11. März mit Ihrer elften Ausgabe zum Pier 90 zurück. Die Messe unterstreicht ihre globale Vision mit Solokünstler-Fokus und empfängt 85 internationale Galerien aus vier Kontinenten und 48 Städten, die einen dynamischen und aktuellen Überblick über innovative und zeitgenössische Positionen von Künstlern aus 32 Nationen präsentieren.

Eine Reihe an Solokünstler-Projekten zeichnen sich durch einen bunten Mix aus neuen und jungen Arbeiten von Nachwuchs- und etablierten Talenten aus. Mini-Retrospektiven von maßgeblichen Künstlern mit bemerkenswertem Ansehen,  unterstreichen diese Arbeiten.

Sowohl die Projekte als auch die Retrospektiven spiegeln die Mission der Messe wieder, essentielle Künstler weltweit zu identifizieren und groß herauszubringen, unabhängig von Alter und Spezialisierung des Künstlers.

Die 85 Projekte, die als Hauptteil der VOLTA NY dienen, werden von der thematischen Ausstellung "The Aesthetics of Matter" begleitet.

Nach Angaben der Kuratoren "umfasst diese Ausstellung Gemälde, Bildhauerkunst, Fotografie, Videokunst, Texte und Druckwerke […]". Die Kunstwerke selbst seien "[…] sozial-politisch geprägte Fotomontagen […]".

Die VOLTA wurde im Jahr 2005 in Basel von den Kunsthändlern Kavi Gupta (Chicago), Friedrich Loock (Berlin) und Ulrich Voges (Frankfurt/Main) gegründet.

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...