Das art-scene.tv Kunst Magazin

Wir halten Sie über die aktuellen Kunst-Nachrichten auf dem Laufenden! Lesen Sie online und kostenlos News, Stories und Reportagen zu Museen, Künstlern, Galerien, Auktionshäusern und Kunstausstellungen.

Top-News
4. Januar 2020

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 2

Viviane Sassen begeistert seit Jahren die Modefotowelt. Auch sie arbeitet in erster Linie mit dem menschlichen Körper, etwa indem...


weiter

Top-News
31. Dezember 2019

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 1

Performance ist eine eigenständige Kunstform, und die Fotografie ist ihr ständiger Begleiter. In dieser Gruppenausstellung werden...


weiter

  |  22. November 2013

Trauriges Ende für New Yorker Graffiti

Das legendäre Graffiti-Zentrum „5Pointz“ in New York ist unwiederbringlich zerstört. Weltweit trauern Street-Art-Anhänger um eine Ikone ihrer Straßenkunst.

In einer Nacht- und Nebelaktion haben die Betreiber des Lagerhauskomplexes alle Graffiti-Wände mit weißer Farbe übermalt. Anschließend erklärten sie über den Kurznachrichtendienst Twitter lapidar: „5Pointz ist Geschichte“. Der anschließende Proteststurm auf Twitter zeigt zwar die große Entrüstung, kann die Aktion aber nicht mehr ungeschehen werden lassen.

Zur Zerstörung der außergewöhnlichen Graffiti-Kunst hat sich der Eigentümer der Immobilie, Jerry Wolkoff, ohne Umschweife bekannt. Jetzt steht nicht dem Abriß seiner Lagerhallen nichts mehr im Wege. Auf dem Grundstück sollen Luxuswohnungen entstehen. Street-Art-Experte und Autor von „Graffiti New York“, Eric Fellsbret, meinte: „Dass sie die Kunst jetzt noch vor den Gebäuden zerstört haben, ist eine heftige Ohrfeige für die Graffiti-Künstler.“ Eine so große und international bekannte Spraymöglichkeit wie „5Pointz“ sei einmalig gewesen.

Seit Anfang der 90er-Jahre hatten Künstler günstige Ateliers in den Lagerhäusern im Stadtteil Queens bezogen. Damals erlaubte noch Eigentümer Jerry Wolkoff Graffiti-Sprayern, die Außenwände als Leinwände zu benutzen. Straßenkünstler aus aller Welt pilgerten nach New York und verewigten sich im „5Pointz“. Jetzt sind nur noch Fotos davon geblieben.

Zurück zur Übersicht
Top-News
8. Oktober 2019

Affordable Art Fair Hamburg

Im Jahr 1999 war die Kunstwelt bestimmt von Expertenmessen, traditionellen Auktionshäusern und White Cube-Galerien. Wer Kunst...


weiter

Top-News
7. Oktober 2019

Olafur Eliasson: In real life

Olafur Eliasson (b. 1967) grew up in Iceland and Denmark. In 1995 he founded Studio Olafur Eliasson in Berlin, which today...


weiter

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...