Das art-scene.tv Kunst Magazin

Wir halten Sie über die aktuellen Kunst-Nachrichten auf dem Laufenden! Lesen Sie online und kostenlos News, Stories und Reportagen zu Museen, Künstlern, Galerien, Auktionshäusern und Kunstausstellungen.

Top-News
4. Januar 2020

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 2

Viviane Sassen begeistert seit Jahren die Modefotowelt. Auch sie arbeitet in erster Linie mit dem menschlichen Körper, etwa indem...


weiter

Top-News
31. Dezember 2019

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 1

Performance ist eine eigenständige Kunstform, und die Fotografie ist ihr ständiger Begleiter. In dieser Gruppenausstellung werden...


weiter

  |  12. Januar 2015

MONS - THE PASSENGER REIST AB

Arne Quinze zerlegt seine Installation

Der belgische Konzeptkünstler Arne Quinze ist für seine Installationen im öffentlichen Raum bekannt. Für die Europäische Kulturhauptstadt Mons in Belgien entwarf der Künstler die Holzskulptur The Passenger. Sie sollte die größte Installation von Mons 2015 sein. Ein 85 Meter langer und 16 Meter hoher „Wald“ aus roten, weißen, schwarzen und braunen Profilholzbrettern sollte die Rue de Nimy zwischen der Kirche St. Elisabeth und der Maison Losseau fünf Jahre lang überspannen.

Doch es kam anders. Die Installation gab an Heiligabend nach stürzte in Teilen in sich zusammen. Ein kleines Weihnachtswunder war es schon, dass niemand von den herabfallenden Holzplanken verletzt wurden ist. Qunize ist ein alter Hase was das Errichten monumentaler Open-Air-Installationen angeht und niemals zuvor ist eines seiner Gebilde eingestürzt. 2008 errichtete er bereits die ähnlichen Installationen „THE SEQUENZ“ vor dem flämischen Parlament und „THE TRAVELLER“ in der Münchner Innenstadt. War es in Mons nun Materialschwäche? War die Statik falsch berechnet? Ist von einem Unfall oder gar von Vandalismus auszugehen? Offizielle Untersuchungen sollen die Ursache für den Einsturz des hölzernen Waldes rasch klären.

Quinze und die Veranstalter in Mons sehen keine Möglichkeit den Schaden zu reparieren und daher keinen anderen Ausweg, als die Installation vollständig zu demontieren. Zu groß ist die Gefahr, dass weitere Teile der Konstruktion nachgeben und weiteren Schaden verursachen. The Passenger war ein einzigartiges Symbol für die Metamorphose, die Mons im Kontext seiner Ernennung zur Europäischen Kulturhauptstadt durchläuft.

Zurück zur Übersicht
Top-News
8. Oktober 2019

Affordable Art Fair Hamburg

Im Jahr 1999 war die Kunstwelt bestimmt von Expertenmessen, traditionellen Auktionshäusern und White Cube-Galerien. Wer Kunst...


weiter

Top-News
7. Oktober 2019

Olafur Eliasson: In real life

Olafur Eliasson (b. 1967) grew up in Iceland and Denmark. In 1995 he founded Studio Olafur Eliasson in Berlin, which today...


weiter

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...