Das art-scene.tv Kunst Magazin

Wir halten Sie über die aktuellen Kunst-Nachrichten auf dem Laufenden! Lesen Sie online und kostenlos News, Stories und Reportagen zu Museen, Künstlern, Galerien, Auktionshäusern und Kunstausstellungen.

Top-News
2. November 2018

Banksy Girl with Balloon

Über Banksy und die Banksy Sammlung der Galerie Kronsbein:


weiter

Top-News
26. Oktober 2018

Zeng Fanzhi In the Studio

Hauser & Wirth freut sich, die als Einzelausstellung für Zürich, London und Hong Kong konzipierte Schau ‘Zeng Fanzhi. In the...


weiter

Top-News  |  27. April 2016

MUSEUM JERKE

Erstes Museum für polnische moderne Kunst außerhalb Polens

Am vergangenen Sonntag hat in Recklinghausen ein Museum eröffnet, das sich ausschließlich polnischer Kunst widmet. In Eigeninitiative und ohne jegliche öffentliche Gelder hat der Kunstsammler Werner Jerke dieses neue Privatmuseum geschaffen. Sogar den zweigeschossigen Neubau, für den ein marodes Eckhaus abgerissen wurde, hat der Museumsgründer, der eigentlich als Augenarzt eine Klinik betreibt, selbst entworfen. Denn für sein neues Museum hatte er ganz genau Vorstellungen, die ihm zufolge kein Architekt hätte erfüllen können. Entstanden ist ein – nicht unumstrittener – monolithischer Bau aus Granitstein, der sich mit seinem steilen Satteldach der umgebenden Altstadt anpassen soll, sich von dieser jedoch gleichzeitig selbstbewusst absetzt.  Der 2015 verstorbene polnische Künstler Wojciech Fangor hat für das Gebäude ein besonderes Glaskunst-Fenster entworfen, das nun mit seinen vier Metern Höhe den Giebel des Granit-Baus schmückt.

Im Inneren präsentiert Jerke auf zwei Stockwerken mit einer Grundfläche von jeweils 195 m2 eine große Auswahl aus seiner Sammlung, die insgesamt 600 hochkarätige Werke der polnischen Avantgarde und Moderne umfasst. Auch international hat seine Sammlung bereits einen guten Ruf. Regelmäßig verleiht Werner Jerke Exponate an große Museen aus, etwa in Madrid, Tokio oder New York. Als Sammler sei er in der Pflicht, seine Werke auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, findet Jerke. Seine Leidenschaft für Kunst hat er während seines Geografie-Studiums in Krakau entdeckt, bevor er 1981 nach Deutschland übersiedelte und sich zum Mediziner ausbilden ließ.

Mit seinem Museum möchte der 58-jährige Kunstsammler die Bürger der Region stärker mit polnischer Kunst vertraut machen, insbesondere mit Künstlern der polnischen Moderne ab den 1960er Jahren, die in Deutschland kaum bekannt sind. Aber auch Künstler der postkommunistischen Ära sind im neuen Museum vertreten. Sie finden sich vor allem auf der zweiten Etage, die aus Dachschrägen besteht.

Bereits die Eröffnung am 24. April 2016 ist bei den Besuchern auf großes Interesse gestoßen. Mit polnischen Galerien möchte Jerke außerdem zwei bis drei Wechselausstellungen im Jahr anbieten. Ab dem 29.04.16 werden im Museum Kunstwerke und Skulpturen aus der Sammlung Jerke, unter anderem von Wladyslaw Strzeminski, Katarzyna Kobro, Wojciech Fangor, Wilhelm Sasnal und Ryszard Grzyb , präsentiert.

Zurück zur Übersicht
Top-News
15. Oktober 2018

Die Tiefen der Farbe - Ausstellung der Werke von Kees Visser

Die jüngsten Papierarbeiten von Kees Visser (geb. 1948) sind eine Auseinandersetzung mit Farbe und Form, die bereits in den 1970er...


weiter

Top-News
4. Oktober 2018

Flashback 2018

Die 6. Episode von Flashback_all art is contemporary verspricht, die Ausgabe der Rekorde zu sein.


weiter

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...