Das art-scene.tv Kunst Magazin

Wir halten Sie über die aktuellen Kunst-Nachrichten auf dem Laufenden! Lesen Sie online und kostenlos News, Stories und Reportagen zu Museen, Künstlern, Galerien, Auktionshäusern und Kunstausstellungen.

Top-News
6. März 2018

HIGH SOCIETY

Internationale Meisterwerke im Rijksmusem


weiter

Top-News
4. März 2018

ROBERT LEBECK

Beispielhafte Fotoreportagen eines deutschen Bildjournalisten


weiter

Top-News  |  23. Juni 2016

160 JAHRE TRETJAKOW-GALERIE

Highlights des Jubiläumsjahrs

Die Tretjakow-Galerie in Moskau gilt als die weltweit beste Sammlung russischer Kunst. Es ist eines der bekanntesten und beliebtesten Museen in Russland, das in diesem Jahr bereits 160 Jahre alt geworden ist.

Der Grundstein der Sammlung geht auf den 22. Mai 1856 zurück. Ab der Mitte des 19. Jahrhunderts begann der russische Textilkaufmann und Kunstsammler Pawel Tretjakow Bilder russischer Maler zu erwerben, vor allem solche zeitgenössischer Künstler. Im Laufe der Jahre wurde die Sammlung so groß, dass Tretjakow in unmittelbarer Nähe des Hauses ein neues Gebäude extra für die Aufbewahrung der Werke errichten ließ. Das historische Gebäude ist das heute Hauptgebäude der Tretjakow-Galerie. 1892 schenkte er seine Sammlung und die seines verstorbenen Bruders der Stadt Moskau , um die Einrichtung eines der Öffentlichkeit zugänglichen Kunstmuseums zu ermöglichen.

Im Laufe der Jahre wurde das Haus immer weiter ausgebaut und erweitert. Die Integration von Sammlungen anderer Museen und diverser Privatsammlungen etwa in den 1920er Jahren führte zu einem erheblichen Zuwachs des Museumsbestands, so dass das Galeriegebäude wegen Raummangels erweitert werden musste. In den 1980er Jahren wurde das Museum nochmals stark um- und ausgebaut, um die steigenden Besuchermassen zu bewältigen und den gewachsenen Bestand besser unterzubringen.

Heute umfasst die Sammlung der Tretjakow-Galerie am Krimskij Wal rund 140.000 Werke, von denen jedoch nur ein Bruchteil permanent ausgestellt werden kann. Es finden jedoch regelmäßige wechselnde Ausstellungen statt, welche die verschiedenen Schätze der Galerie zeigen. Die Werke umfassen den Zeitraum vom 11. Jahrhundert bis zum Anfang des 20. Jahrhundert. 1986 wurde auch eine Abteilung für Moderne Kunst eröffnet, die unter anderem auch Werke von Kasimir Malewitsch, Alexander Rodtschenko und Marc Chagall zeigt, und die sich in einem Neubau an der Moskwa direkt gegenüber dem Haupteingang des Gorki-Parks befindet.

Anlässlich des 160-jährigen Jubiläums der Moskauer Tretjakow-Galerie sind viele Ausstellungen und Aktivitäten geplant. Eines der Highlights ist die Ausstellung zum 200. Geburtstag des russischen Marinemalers Iwan Aiwasowski. Er gilt als der weltweit bedeutendste Maler von Seelandschaften. Die Ausstellung findet vom 29. Juli bis zum 20. November 2016 statt.

In Kooperation mit der National Portrait Gallery in London und zur Feier des 160-jährigen Bestehens beider Institutionen wurde zudem ein einzigartiger Kunstaustausch organisiert. So hat die Tretjakow-Galerie einige ihrer berühmtesten Porträts für London bereitgestellt, während Moskau im Gegenzug Werke bedeutender Persönlichkeiten der englischen Geschichte und Kultur erhielt. Die Porträts sind noch bis zum 23. Juli 2016 in der Ausstellung "From Elizabeth to Victoria. English Portrait from the Collection of the National Portrait Gallery, London" zu sehen.

Zurück zur Übersicht
Top-News
13. Februar 2018

VISITORS TO VERSAILLES

Besucher des 17. und 18. Jahrhunderts erleben Versailles


weiter

Top-News
6. Februar 2018

ART ROTTERDAM 2018

Neunzehnte Fassung der namhaften Kunstmesse


weiter

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...