Das art-scene.tv Kunst Magazin

Wir halten Sie über die aktuellen Kunst-Nachrichten auf dem Laufenden! Lesen Sie online und kostenlos News, Stories und Reportagen zu Museen, Künstlern, Galerien, Auktionshäusern und Kunstausstellungen.

Top-News
4. Januar 2020

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 2

Viviane Sassen begeistert seit Jahren die Modefotowelt. Auch sie arbeitet in erster Linie mit dem menschlichen Körper, etwa indem...


weiter

Top-News
31. Dezember 2019

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 1

Performance ist eine eigenständige Kunstform, und die Fotografie ist ihr ständiger Begleiter. In dieser Gruppenausstellung werden...


weiter

  |  23. Januar 2020

Picasso und Papier

Pablo Picasso, Femmes à leur toilette, Paris, winter 1937–38 Collage of cut-out wallpapers with gouache on paper pasted onto canvas, 299 x 448 cm Musée national Picasso-Paris. Pablo Picasso Gift in Lieu, 1979. MP176 Photo © RMN-Grand Palais (Musée national Picasso-Paris) / Adrien Didierjean © Succession Picasso/DACS 2019

Pablo Picasso, Violin, Paris, autumn 1912 Laid paper, wallpaper, newspaper, wove wrapping paper and glazed black wove paper, cut and pasted onto cardboard, with pencil and charcoal, 65 x 50 cm Musée national Picasso-Paris. Pablo Picasso Gift in Lieu, 1979. MP367 Photo © RMN-Grand Palais (Musée national Picasso-Paris) / Mathieu Rabeau © Succession Picasso/DACS 2019

Pablo Picasso, Head of a Woman, Mougins, 4 December 1962 Pencil on cut and folded wove paper, 42 x 26.5 cm Musée national Picasso-Paris. Pablo Picasso Gift in Lieu, 1979. MP1850 Photo © RMN-Grand Palais (Musée national Picasso-Paris) / Béatrice Hatala © Succession Picasso/DACS 2019

Pablo Picasso drawing in Antibes, summer 1946. Black-and-white photograph Photo © Michel Sima / Bridgeman Images © Succession Picasso/DACS 2019

Im Januar 2020 präsentiert die Royal Academy of Arts mit Picasso and Paper die bisher umfassendste Ausstellung über Picassos phantasievollen und originellen Umgang mit Papier. Diese bahnbrechende Ausstellung, die mehr als 300 Werke und Picassos gesamte über 80 Jahre währende Karriere umfasst, wird sich auf die unzähligen Arten konzentrieren, in denen der Künstler auf und mit Papier gearbeitet hat, und neue Einblicke in seinen kreativen Geist und seine Arbeitsmethoden bieten.

Pablo Picasso (1881-1973), einer der wichtigsten Künstler des 20. Jahrhunderts, arbeitete in verschiedenen Medien wie Malerei, Skulptur, Keramik und Grafik. Er erfand auch ein Universum der Kunst mit Papier. Seine lange Beschäftigung mit dem Medium wuchs aus der tiefen Wertschätzung des Künstlers für die physische Welt und seinem Wunsch, verschiedene Materialien zu manipulieren. Er zeichnete unaufhörlich und benutzte viele verschiedene Medien, einschließlich Aquarell, Pastell und Gouache, auf einer breiten Palette von Papieren. Er stellte Collagen aus geschnittenem und geklebtem Papier zusammen, schuf Skulpturen aus zerrissenen und verbrannten Papierstücken, produzierte sowohl dokumentarische als auch manipulierte Fotografien auf Papier und verbrachte Jahrzehnte damit, eine Reihe von Drucktechniken auf Papierträgern zu untersuchen.

Die Ausstellung wird in einem breiten chronologischen Rahmen organisiert, der alle Phasen von Picassos Karriere in der Arbeit mit Papier untersucht. Zu den Höhepunkten gehören Women at Their Toilette, Winter 1937-38 (Musée national Picasso-Paris), eine außergewöhnliche Collage aus ausgeschnittenen und geklebten Papieren im Format 4.5 Meter Länge, die zum ersten Mal seit über 50 Jahren im Vereinigten Königreich ausgestellt wird; herausragende kubistische Papiercollagen wie Violine, 1912 (Musée national Picasso-Paris); und Studien für Les Demoiselles d'Avignon, 1907 einschließlich Büste einer Frau oder eines Seemanns (Studie für 'Les Demoiselles d'Avignon'), 1907 (Musée national Picasso-Paris).

Picassos Zeichnungen, darunter das Selbstporträt, 1918 (Musée national Picasso-Paris) und die sitzende Frau (Dora), 1938 (Fondation Beyeler), werden während der gesamten Ausstellung vollständig präsentiert. Diese werden neben Schlüsselbeispielen der verschiedenen Drucktechniken, die er erforscht hat - Radierung, Kaltnadel, Gravur, Aquatinta, Lithographie und Linolschnitt - gezeigt, wie z.B. "Le Déjeuner sur l'herbe" nach Manet I, 26. Januar - 13. März 1962 (Musée national Picasso-Paris).

Während der gesamten Ausstellung werden die Papierarbeiten durch eine Abfolge von sich entfaltenden Themen kontextualisiert, die neben einer ausgewählten Anzahl von eng verwandten Gemälden und Skulpturen gezeigt werden. So wird beispielsweise Picassos großes Meisterwerk der Blauen Periode, La Vie, 1903 (Cleveland Museum of Art), mit vorbereitenden Zeichnungen und anderen Papierarbeiten gezeigt, die sich mit entsprechenden Themen wie Armut, Verzweiflung und sozialer Entfremdung auseinandersetzen. Picassos kubistischer Bronzekopf einer Frau (Fernande), 1909 (Musée national Picasso-Paris) wird zusammen mit eng verwandten Zeichnungen ausgestellt. Die monumentale Skulptur der Kriegsjahre, Mann mit dem Schaf, 1943 (Musée national Picasso-Paris), wird zusammen mit einer Gruppe von großen Tusche- und Waschzeichnungen gezeigt, die die emotionale Resonanz der Skulptur verstärken.

Ein Schwerpunkt der Ausstellung ist die Untersuchung der Materialien und Techniken, die Picasso im Laufe seiner Karriere verwendet hat. Dazu gehören ein früher, von Hand gedruckter Holzschnitt mit einer Salatschüssel als Block, die in Zusammenarbeit mit Dora Maar und später mit André Villers entstandenen Fotogramme sowie experimentelle grafische Arbeiten und Bildbände. Eine Ausstellung, die von Zeitungen und Umschlägen bis hin zu antiken Büttenpapieren mit markanten Wasserzeichen reicht, zeigt die verschiedenen Papiere, die Picasso verwendete, sowie die erstaunliche Vielfalt der von ihm aufbewahrten Ephemera - persönliche Briefe und zeichnerisch verzierte Karten -.

Der Film Le Mystère Picasso von 1955, eine bemerkenswerte dokumentarische Aufzeichnung einer Picasso-Zeichnung mit Filzstiften auf blankem Zeitungspapier, wird neben den für die Produktion angefertigten Originalzeichnungen gezeigt.

Der abschließende Teil konzentriert sich auf Picassos letztes Jahrzehnt, in dem sein Werk, insbesondere als Druckgrafiker, seine letzte Blütezeit erlebte. Zeichnungen und Drucke werden zusammen mit einer Reihe von Kupferplatten sowie Picassos Druckpresse aus dieser Zeit gezeigt.

Der Großteil der Leihgaben der Ausstellung wurde vom Musée national Picasso-Paris großzügig ausgeliehen.

 

 

Zurück zur Übersicht
Im Januar 2020 präsentiert die Royal Academy of Arts mit Picasso and Paper die bisher umfassendste Ausstellung über Picassos phantasievollen und originellen Umgang mit Papier. Diese bahnbrechende Ausstellung, die mehr als 300 Werke und Picassos gesamte über 80 Jahre währende Karriere umfasst, wird sich auf die unzähligen Arten konzentrieren, in denen der Künstler auf und mit Papier gearbeitet hat, und neue Einblicke in seinen kreativen Geist und seine Arbeitsmethoden bieten. " data-twitter-via="ArtSceneTV" data-mail-body="http://www.art-scene.tv/news/newsdetail/datum/2020/01/23/picasso-und-papier.html" data-mail-subject="Picasso und Papier: Im Januar 2020 präsentiert die Royal Academy of Arts mit Picasso and Paper die bisher umfassendste Ausstellung über Picassos phantasievollen und originellen Umgang mit Papier. Diese bahnbrechende Ausstellung, die mehr als 300 Werke und Picassos gesamte über 80 Jahre währende Karriere umfasst, wird sich auf die unzähligen Arten konzentrieren, in denen der Künstler auf und mit Papier gearbeitet hat, und neue Einblicke in seinen kreativen Geist und seine Arbeitsmethoden bieten. (Art-Scene.tv)" data-mail-url="mailto:%20">
Top-News
8. Oktober 2019

Affordable Art Fair Hamburg

Im Jahr 1999 war die Kunstwelt bestimmt von Expertenmessen, traditionellen Auktionshäusern und White Cube-Galerien. Wer Kunst...


weiter

Top-News
7. Oktober 2019

Olafur Eliasson: In real life

Olafur Eliasson (b. 1967) grew up in Iceland and Denmark. In 1995 he founded Studio Olafur Eliasson in Berlin, which today...


weiter

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...