Das art-scene.tv Kunst Magazin

Wir halten Sie über die aktuellen Kunst-Nachrichten auf dem Laufenden! Lesen Sie online und kostenlos News, Stories und Reportagen zu Museen, Künstlern, Galerien, Auktionshäusern und Kunstausstellungen.

Top-News
4. Januar 2020

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 2

Viviane Sassen begeistert seit Jahren die Modefotowelt. Auch sie arbeitet in erster Linie mit dem menschlichen Körper, etwa indem...


weiter

Top-News
31. Dezember 2019

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 1

Performance ist eine eigenständige Kunstform, und die Fotografie ist ihr ständiger Begleiter. In dieser Gruppenausstellung werden...


weiter

  |  14. November 2013

SKANDALKUNST

Ein Buch über Kunstskandale

Kunstskandale gibt es nicht erst in unserer Zeit, führt das Buch „Skandal Kunst“ vor Augen. In die Kapitel „Sakrileg“, „Politisch inkorrekt“, „Sexuelle Skandale“ und „Künstlerische Grenzüberschreitung“ haben die Autorinnen die Skandale geordnet. Das Buch beginnt 1427 mit Masaccios „Vertreibung aus dem Paradies“ – die Florentiner Gesellschaft war schockiert.

Die Grenzüberschreitungen von Joseph Beuys sind hier genauso ein Thema wie Damien Hirsts Platin-Schädel oder Duchamps Skulptur „Fountain“ aus dem Jahr 1917. Das umgedrehte weiße Pissoir war ein Skandal. Heute ist es eines der bedeutendsten Kunstwerke des 20. Jahrhunderts.

Jeder Beitrag spiegelt die Wertmaßstäbe, die für das Entstehen eines Skandals verantwortlich sind. Die meisten der hier gezeigten Kunstwerke würden heute keinen Skandal mehr provozieren. Doch was kann Kunst erreichen, wenn sie nicht mehr provoziert? Darüber lohnt es, nachzudenken.

 

 

Éléa Baucheron, Diana Routex

Skandalkunst

Zensiert. Verboten. Geächtet.

 

Originaltitel: Le Musée des Scandales

Originalverlag: Olo Editions

 

Gebundenes Buch, Pappband, 176 Seiten, 21,0 x 26,0 cm, 120 farbige Abbildungen

ISBN: 978-3-7913-4848-3

€ 29,95 [D] | € 30.80 [A] | CHF 40,90* (*empf. VK-Preis)

 

Verlag: Prestel

Zurück zur Übersicht
Top-News
8. Oktober 2019

Affordable Art Fair Hamburg

Im Jahr 1999 war die Kunstwelt bestimmt von Expertenmessen, traditionellen Auktionshäusern und White Cube-Galerien. Wer Kunst...


weiter

Top-News
7. Oktober 2019

Olafur Eliasson: In real life

Olafur Eliasson (b. 1967) grew up in Iceland and Denmark. In 1995 he founded Studio Olafur Eliasson in Berlin, which today...


weiter

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...