Das art-scene.tv Kunst Magazin

Wir halten Sie über die aktuellen Kunst-Nachrichten auf dem Laufenden! Lesen Sie online und kostenlos News, Stories und Reportagen zu Museen, Künstlern, Galerien, Auktionshäusern und Kunstausstellungen.

Top-News
7. Juni 2018

BARCELONA – MNAC

1000 Jahre spanisch-katalanische Kunst


weiter

Top-News
7. Juni 2018

Ernst Ludwig Kirchner

Die unbekannte Sammlung


weiter

Top-News  |  31. Mai 2016

NEUES KUNSTMUSEUM IM WESTJORDANLAND

Eröffnung des Palestinian Museum

Das Palästinensische Museum in Birzeit hat offiziell eröffnet. Mit einer beeindruckenden Lichtshow, klassischer Musik und einer Vielzahl kunstinteressierter Besucher sowie palästinischer Künstler konnte die Eröffnung des langerwarteten Museums im Westjordanland am 18. Mai 2016 gebührend gefeiert werden.

Mit dem Bau des neuen Museumsgebäudes wurde im April 2014 begonnen. Die Planung liegt bereits rund 17 Jahre zurück. Dabei machte es die angespannte Situation in der Region den Verantwortlichen des neuen Museums nicht gerade leicht. Doch trotz des erneuten Ausbruchs des Gaza-Konfliktes mit Beginn der israelischen Militäroperation am 8. Juli 2014 und der darauffolgenden Kämpfe zwischen israelischem Militär und der radikalislamischen Hamas wurde der Bau des Palästinensischen Museums in Birzeit, der kleinen Universitätsstadt nördlich von Ramallah, unbeirrt weiterverfolgt.

Das lange Warten hat sich gelohnt. Das Museum, das der Geschichte und Kultur des Landes gewidmet ist, präsentiert sich nun im vollendeten Zustand. Die Architektur des gewaltigen Betonbaus ist von den kaskadenförmigen Terrassen der umliegenden Landschaft inspiriert und geht auf den preisgekrönten Entwurf der irischen Architekten Heneghan Peng zurück. Es umfasst 2.500 Quadratmeter Fläche umgeben von einem fast ebenso großen Museumsgarten. Zur Eröffnung blieben die Ausstellungsräume noch leer, doch die Besucher waren eingeladen, den beeindruckenden Museumsbau und die weitläufigen Gärten zu besichtigen.

Die Sammlung des Museums konzentriert sich auf Objekte und historische Dokumente, die vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart reichen. Im Fokus stehen dabei wichtige Fragen, die das moderne Palästina betreffen, wie solche nach der Palästinensischen Identität oder der Beziehung der Palästinenser zu ihrem eigenen Land.

Die Eröffnungsausstellung wird nicht vor Herbst 2016 erwartet. Vorausgegangen waren Änderungen der Ausstellungspläne sowie ein Wechsel des leitenden Direktors. Seit Anfang diesen Jahres ist dies nun Mahmoud Hawari, ehemaliger Kurator im British Museum in London und Experte für islamische Kunst. Mit dem Konzept des früheren Kurators, einen Raum für junge moderne palästinensische Kunst zu schaffen, waren die Förderer des Museums nicht einverstanden. Die Ausstellung "Never Part", die eigentlich für 2016 und noch unter Leitung des früheren Direktors geplant war, wurde im März abgesagt. Das Museum bleibt vorerst leer.

Zurück zur Übersicht
Top-News
6. März 2018

HIGH SOCIETY

Internationale Meisterwerke im Rijksmusem


weiter

Top-News
4. März 2018

ROBERT LEBECK

Beispielhafte Fotoreportagen eines deutschen Bildjournalisten


weiter

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...