Das art-scene.tv Kunst Magazin

Wir halten Sie über die aktuellen Kunst-Nachrichten auf dem Laufenden! Lesen Sie online und kostenlos News, Stories und Reportagen zu Museen, Künstlern, Galerien, Auktionshäusern und Kunstausstellungen.

Top-News
4. Januar 2020

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 2

Viviane Sassen begeistert seit Jahren die Modefotowelt. Auch sie arbeitet in erster Linie mit dem menschlichen Körper, etwa indem...


weiter

Top-News
31. Dezember 2019

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 1

Performance ist eine eigenständige Kunstform, und die Fotografie ist ihr ständiger Begleiter. In dieser Gruppenausstellung werden...


weiter

  |   5. September 2016

BREXIT UND DER KUNSTHANDEL

Eines vorneweg: London ist die Kunstmetropole Europas und auch der Brexit wird das nicht ändern. London wird nach wie vor die wichtigste Drehscheibe für den Kunsthandel sein. Die Anziehungskraft der Stadt als Zentrum der Kunst ist enorm. Darin sind die Player der Szene einer Meinung.

Aber: auch Nachteile für die Kunst sind mit diesem Politikum verbunden. Händler können Kunst nicht mehr so frei bewegen wie bisher. Es wird komplizierter und teurer werden, Kunstwerke beispielsweise von Berlin, Wien oder Paris nach London zu schaffen, sei es auch nur für eine Begutachtung. Und dazu käme auch noch eine zusätzliche finanzielle Belastung, die Mehrwertsteuer muss hinterlegt werden. Kunsthändler graut es schon davor.

Vordergründig, und möglicherweise zeitlich limitiert, hat der noch gar nicht vollzogene Brexit, jetzt aber schon eines parat: das schwache Pfund ermöglicht „Schnäppchen“ am Kunstmarkt. Als nämlich der erste Schock überwunden war, liefen bei Sotheby‘s und Christie‘s wieder die Telefone heiß. Die Verkaufsraten waren bestens  –  so als ob es keinen Brexit gäbe.

Natürlich wird in der Szene auch diskutiert, ob sich der Breixit mittel- und langfristig negativ für London auf dem Kunstmarkt auswirken wird. Ob vielleicht Paris profitieren könnte? Im Moment haben allerdings solche Gedankenspiele erstmals Thesencharakter, denn wie gesagt: die Londoner Auktionshäuser brummen.

Zurück zur Übersicht
Top-News
8. Oktober 2019

Affordable Art Fair Hamburg

Im Jahr 1999 war die Kunstwelt bestimmt von Expertenmessen, traditionellen Auktionshäusern und White Cube-Galerien. Wer Kunst...


weiter

Top-News
7. Oktober 2019

Olafur Eliasson: In real life

Olafur Eliasson (b. 1967) grew up in Iceland and Denmark. In 1995 he founded Studio Olafur Eliasson in Berlin, which today...


weiter

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...