Das art-scene.tv Kunst Magazin

Wir halten Sie über die aktuellen Kunst-Nachrichten auf dem Laufenden! Lesen Sie online und kostenlos News, Stories und Reportagen zu Museen, Künstlern, Galerien, Auktionshäusern und Kunstausstellungen.

Top-News
2. November 2018

Banksy Girl with Balloon

Über Banksy und die Banksy Sammlung der Galerie Kronsbein:


weiter

Top-News
26. Oktober 2018

Zeng Fanzhi In the Studio

Hauser & Wirth freut sich, die als Einzelausstellung für Zürich, London und Hong Kong konzipierte Schau ‘Zeng Fanzhi. In the...


weiter

  |  13. Dezember 2016

DIALOGUE WITH LIGHT

Walter Leblanc - Jef Verheyen

Die Ausstellung "Dialogue With Light" lädt Besucher auf eine einzigartige Reise ins Zentrum der Malerei. In einem Dialog der ganz besonderen Art werden die belgischen Meister der abstrakten Malerei, Walter Leblanc und Jef Verheyen, einander gegenübergestellt. Beide Künstler lassen den Betrachter neue Bildräume in den Tiefen ihrer oftmals monochromen, optischen Kunstwerke entdecken und eröffnen durch Farben, Materialien und Licht neuartige Perspektiven.

Die Idee zur Ausstellung "Dialogue With Light" entstand im Rahmen der Ausstellungsreihe zur Zero-Gruppe, einer Künstlerbewegung der 1960er Jahre, im New Yorker Guggenheim Museum, dem Martin Gropius Bau in Berlin und dem Stedelijk Museum in Amsterdam. Mit mehr als 130 Künstlern war die Zero-Bewegung ein weltweites Künstlernetzwerk. Allesamt waren sie in den 30er Jahren geboren und im Zweiten Weltkrieg aufgewachsen, allen war ihr künstlerischer Ansatz gemein, der darin bestand zurück zum Ursprung - "back to Zero" - zu gehen.

Unter den belgischen Künstlern werden besonders Walter Leblanc und Jef Verheyen im Zusammenhang mit Zero genannt. Im Kern ist die Ausstellung eine Gegenüberstellung beider Künstler, ein Dialog mithilfe der Kunst. Die Werke, die sie in ihrer kurzen Karriere jeweils schufen (Jef Verheyen starb mit 51 Jahren an einem Herzinfarkt und Walter Leblanc zwei Jahre später bei einem Autounfall), waren geprägt von ähnlichen, immer wieder kehrenden Themen: Licht als Bildelement und das Eröffnen neuer Bildräume, fernab traditioneller Malerei.

Die Ausstellung zeigt die ähnlichen künstlerischen Ansprüche und Ansätze in einer Art gedachtem Dialog. Kunstliebhaber, die sich für die Arbeiten der belgischen Zero-Künstler interessieren, sollten sich diese Chance nicht entgehen lassen, die Ausstellung ist nur noch bis zum 22. Januar im Museum d’Ixelles in Brüssel zu sehen.

Zurück zur Übersicht
Top-News
15. Oktober 2018

Die Tiefen der Farbe - Ausstellung der Werke von Kees Visser

Die jüngsten Papierarbeiten von Kees Visser (geb. 1948) sind eine Auseinandersetzung mit Farbe und Form, die bereits in den 1970er...


weiter

Top-News
4. Oktober 2018

Flashback 2018

Die 6. Episode von Flashback_all art is contemporary verspricht, die Ausgabe der Rekorde zu sein.


weiter

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...