Das art-scene.tv Kunst Magazin

Wir halten Sie über die aktuellen Kunst-Nachrichten auf dem Laufenden! Lesen Sie online und kostenlos News, Stories und Reportagen zu Museen, Künstlern, Galerien, Auktionshäusern und Kunstausstellungen.

Top-News
4. Januar 2020

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 2

Viviane Sassen begeistert seit Jahren die Modefotowelt. Auch sie arbeitet in erster Linie mit dem menschlichen Körper, etwa indem...


weiter

Top-News
31. Dezember 2019

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 1

Performance ist eine eigenständige Kunstform, und die Fotografie ist ihr ständiger Begleiter. In dieser Gruppenausstellung werden...


weiter

  |  12. Januar 2017

MORDSLUST

Judith und Holofernes, Artemisia Gentileschi (um 1620)

Landesmuseum Wiesbaden

Oper und Malerei im Dialog

Anlässlich der Ausstellung "Caravaggios Erben – Barock in Neapel", die vom 14. Oktober 2016 bis zum 12. Februar 2016 zu sehen ist, veranstaltet das Museum Wiesbaden einen besonderen Abend unter dem Motto „Mordslust“, an dem sich alles um Musik, Oper und einen der berühmtesten Morde der Kunst dreht.

Das Bild "Judith und Holofernes" von Artemisia Gentileschi (1593 - 1653)  zeigt die Enthauptung des Holofernes durch Judith und ihre Amme Abra. Das Motiv entstammt dem Alten Testament und stellt eine Szene dar, in der die Israelitin Judith ihrer Vergewaltigung durch den Assyrischen General Holofernes entgeht, indem sie ihn tötet. Gleichzeitig ist dieser Mord auch die dramatische Schlüsselszene der Oper "La Giuditta" von Alessandro Scarlatti (1660 - 1725). Wie klingt ein brutaler Mord? Wie verhalten sich malerische Aspekte des Bildes zu den musikalischen der Oper? Wie spielt man eine solche Horrorszene als Sängerin?  

In einem ungewöhnlichen Werkstattgespräch laden Dr. Peter Forster, Kurator der Ausstellung "Caravaggios Erben – Barock in Neapel" sowie Mitglieder des Inszenierungsteams am Staatstheater Wiesbaden dazu ein, sich in die verschieden Blickwinkel und Rollen von Judith, Holofernes und der Amme einzudenken und einzufühlen. Mitwirkende junge Sängerinnen und Sänger der Hochschule für Musik Mainz bringen unter der Musikalischen Leitung von Christian Rohrbach Kostproben aus der Oper zu Gehör.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Hessischen Staatstheater Wiesbaden und der Hochschule für Musik Mainz und findet diesen Donnerstag, den 12. Januar 2017 um 19 Uhr im Museum Wiesbaden statt.

Hier finden Sie mehr Informationen zur laufenden Ausstellung "Caravaggios Erben – Barock in Neapel".

Zurück zur Übersicht
Oper und Malerei im Dialog" data-twitter-via="ArtSceneTV" data-mail-body="http://www.art-scene.tv/news/newsdetail/datum/2017/01/12/mordslust.html" data-mail-subject="MORDSLUST: Oper und Malerei im Dialog (Art-Scene.tv)" data-mail-url="mailto:%20">
Top-News
8. Oktober 2019

Affordable Art Fair Hamburg

Im Jahr 1999 war die Kunstwelt bestimmt von Expertenmessen, traditionellen Auktionshäusern und White Cube-Galerien. Wer Kunst...


weiter

Top-News
7. Oktober 2019

Olafur Eliasson: In real life

Olafur Eliasson (b. 1967) grew up in Iceland and Denmark. In 1995 he founded Studio Olafur Eliasson in Berlin, which today...


weiter

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...