Das art-scene.tv Kunst Magazin

Wir halten Sie über die aktuellen Kunst-Nachrichten auf dem Laufenden! Lesen Sie online und kostenlos News, Stories und Reportagen zu Museen, Künstlern, Galerien, Auktionshäusern und Kunstausstellungen.

Top-News
4. Januar 2020

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 2

Viviane Sassen begeistert seit Jahren die Modefotowelt. Auch sie arbeitet in erster Linie mit dem menschlichen Körper, etwa indem...


weiter

Top-News
31. Dezember 2019

Body Performance - Ausstellung der Helmut Newton Stiftung - Teil 1

Performance ist eine eigenständige Kunstform, und die Fotografie ist ihr ständiger Begleiter. In dieser Gruppenausstellung werden...


weiter

Top-News  |  14. März 2017

THE WALLED OFF HOTEL

Kissenschlacht zwischen Israelischem Grenzsoldaten und Palästinenser, credit: www.walledoffhotel.com

Romantische Stimung in der Präsidentensuite, credit: www.walledoffhotel.com

Kunst im Speisesaal, credit: www.walledoffhotel.com

Portier-Affe empfängt die Gäste, credit: www.walledoffhotel.com

Der schlechteste Ausblick der Welt, credit: www.walledoffhotel.com

Banksy eröffnet Kunsthotel direkt an Sperrmauer

Nach einem dystopisch-depressiven Themenpark namens "Dismaland", hat Street Art-Legende Banksy nun sein neuestes Projekt vorgestellt: ein Gästehotel in Bethlehem mit Blick auf eine graffitibesprühte Mauer.

Das Hotel mit der "schlechtesten Aussicht der ganzen Welt" ist seit vergangenem Samstag für Besucher geöffnet. Es steht nur fünf Meter neben der hohen Sperrmauer, die das palästinensische Gebiet von Israel trennt - ganze 25 Sonnenminuten können Gäste hier am Tag genießen.

In diesem, wie es im Pressetext heißt, "besonders "fehlgeleiteten Projekt" hat der anonyme Künstler einen ehemaligen Töpferladen im Schatten der Wachtürme der Grenzmauer zu einem Hotel mit allem Drum und Dran umgebaut - neben einer Teestube gibt es unter anderem ein Museum mit hoteleigener Kunstgalerie sowie einen Shop für Graffitizubehör, der jedes Sprayer-Herz höher schlagen lässt.

Das Hotel ist Banksys neuestes Kunstprojekt, der Street Artist hat die Hotelzimmer selbst entworfen und dekoriert. Überall hängen großformatige Bilder und viele seiner typischen Graffiti-Stencils. Die Zimmer unterscheiden sich je nach Preisklasse - es gibt eine luxuriöse Präsidentensuite mit Jacuzzi und Dachgarten, aber auch eine Low-Budget-Version voller Feldbetten aus einem Militärstützpunkt.

Als Anspielung auf die historischen Rolle Großbritanniens in der Region ist das Hotel wie ein englischer Gentlemen's Club aus Kolonialzeiten eingerichtet, der Tee wird mit feinstem Porzellan serviert, dazu erklingt Klaviermusik.

Die Einrichtung steht in krassem Kontrast zur Realität, die Banksys Bilder zeigen: ölverschmutzte Küsten voller angeschwemmter Schwimmwesten, Statuen, die an Tränengas ersticken und Engel, die mit Atemmasken vom  Himmel fallen.

Laut Banksy ist das hoteleigene Museum das einzige weltweit, das "einer Betonstruktur gewidmet ist." Es stellt einen Versuch dar, die Absurdität der Grenzmauer aufzuzeigen und diese Debatte in die Touristengruppen zu tragen, die täglich zu Hunderten nach Bethlehem kommen.

Im ersten Stock befindet sich die Galerie, in der ausschließlich Kunstwerke aus der Region ausstellt sind. Für Kurator Ismal Duddera wird damit "ein neuen Kapitels in der arabischen Kunst und der Kunst aus Palästina im Speziellen" aufgeschlagen.

The Walled Off - benannt in Anlehnung an das berühmte Waldorf Asturia Hotel - steht jedem offen. Menschen aus aller Welt, die als Touristen in die Region kommen, aber auch den Bewohnern der Stadt.

Das Hotel bildet eine Art neutrale Insel und unterstützt keine der Konfliktparteien, laut Banksy ist das ganze Gebäude "eine dreistöckige Kur gegen Fanatismus". Da es im "Abschnitt C" des Westjordanlands liegt, können auch Israelis hier die Grenze überqueren und das Hotel besuchen.

Die Aussicht im Walled Off Hotel ist zwar miserabel, doch seine Lage im Stadtzentrum dafür umso besser. Von hier aus kommen Touristen direkt zur Geburtskirche und auch in Jerusalem und am Toten Meer ist man schnell.

Für Besucher ist das Hotel seit dem 11. März 2017  täglich von 11 - 22 Uhr geöffnet, ab dem 20. März können Übernachtungsgäste dann eines der außergewöhnlichen Zimmer buchen.

Zurück zur Übersicht
Top-News
8. Oktober 2019

Affordable Art Fair Hamburg

Im Jahr 1999 war die Kunstwelt bestimmt von Expertenmessen, traditionellen Auktionshäusern und White Cube-Galerien. Wer Kunst...


weiter

Top-News
7. Oktober 2019

Olafur Eliasson: In real life

Olafur Eliasson (b. 1967) grew up in Iceland and Denmark. In 1995 he founded Studio Olafur Eliasson in Berlin, which today...


weiter

Example.com uses cookies. Close

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...